Ich werde die Wahrheit schreiben ...

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Nach langer Zeit ....

Nach langer Zeit schreibe ich wieder etwas auf diesen Blog ... ja ich tu es wieder, weil es auch dafür einen Anlass gibt oder gar gleich mehrere?

 
Ich weiß einfach nicht mehr... Ich fühle mich hilflos und teilweise verloren, aber dann doch stark. Man muss es differenzieren: 1.) Das ganze Leben 2.) Das Leben der "Liebe". Zu 1.) kann ich nur sagen: wunderbar, glücklich, zufrieden, wenn dort nicht 2.) wäre, was iwie nicht gerade immer total perfekt läuft. Ich bin zufrieden, es fehlt mir nicht der Kontakt zu anderen Mädchen, nein es ist einfach nur der eine Punkt, dass ich bei dem Mädchen (An.) einfach nicht alles verspüre, was für mich zur Liebe dazu gehört. Mir fehlen einfach leider bestimmte Sachen, die ... glaub ich ... auch nie richtig von ihr bekommen werde, ach ich weiß es nicht! Hilflos ist schon der richtige Ausdruck für die ganze Situation, aber an aufgeben etc. hab ich gar nicht gedacht. Die Zeit läuft mir ja sogar entgegen, indem sie mir und ihr nur noch Zeit bis zum 23.12.2006 gibt und dann ist sie min. 1 Stunde von mir entfernt. Diese Entfernung macht, und wird es auch in Zukunft, alle meine Gefühle ihr gegenüber kaputt und lässt sie verstumpfen, was ich eigent. gar nicht gern zulasse, aber iwie wird mir auch wieder durch diesen Prozess wahr, was mich eigent. schön immer "störte" (kann man nicht so direkt sagen) und ich werde einfach nicht unendlich glücklich. Es kann auch an anderen Leuten liegen, dass mir andere Leute, obwohl ich nichts mit ihnen habe, schon ein Gefühl von "mehr" geben, wenn ich nur an die Zukunft mit ihnen denke. Ach wie wars so schön: ich weiß auch nicht weiter!

 

Naja ich kanns erstmal nicht ändern und bitte eh schon den ganzen Tag etwas "down" gewesen und hatte letzte Nacht auch sehr wenig und unruhigen Schlaf, damit muss es wohl auch zusammenhängen (hoffe ich zumin.). Naja, ich werde langsma aufhören und vielleicht etwas Schlaf suchen.

Euch hier eine schöne Nacht und ... ich schreib dies vorallem für mich, weil ich damit mir selber vielleicht etwas helfen kann, mal schauen wie ich in Zukunft auf diesen Blog schauen werde, ich versuche ihn aktiv zu führen bzw. zu beschreiben. Hoffent. geklingt mir dies auch ...


"Die Nacht geht zuende und mir wird wieder bewusst, vom Sonnenlicht, dass es nicht das "Richtige" ist ... " Selbstzitat

14.11.06 00:46, kommentieren

Guten Abend,

 

heute schreib ich einmal wieder und aufs Neue, in diesen Blog. Ich freu mich, mal schauen, was am Ende dabei heraus kommen wird...

Heute bzw. mit Gestern müsste ich anfangen. Nachdem ein sehr guter Freund am Abend kam und letztendlich auch hier geschlafen hatte, haben wir erstmal ein wenig Cannabis konsumiert. Dies hat Spaß gebracht und war chillig, wie es halt immer ist. Gegen 24 Uhr rufte mich dann eine Freundin an und fragte, ob sie mit ihrer Freundin bei mir/uns penn könnten und ich stimmte zu. Sie waren 20 Minuten später da und wir redet viel, aber sie mussten etwas für die Schule tun. Ich glaub gegen 4:30 Uhr sind wir schlafen gegangen, zu viert auf meinem Sofa, dass war eng. Zu dem einen Mädchen (Ne.)  fühlte ich mich etwas hingezogen, aber auch zum anderen Mädchen (Ma.) fühlte ich mir hingezogen, zu der Einen eher "gefühlisch", zu der Anderen eher "körperlich" (ihr versteht). Ich wollte nichts draus machen und hab es auch nicht getan, außer etwas zu kuscheln, was aber nicht verboten ist oder vielleicht doch? Ansichtssache ....

Heute war An. bei mir bzw. wir haben uns erstmal draußen getroffen und waren etwas essen. War sehr nett. Danach sind wir dann zu mir gefahren und haben bei mir etwas gechillt und etwas unterhalten. Es war aufregend und erregend für mich und meinen Körper, denn sie ist leider sehr hübsch und sexy aus meiner Sicht.

Das Größte für mich an den Momenten heute mit ihr war, dass sie mir sagte, sie liebe mich und ich  es ihr auch sagte, weil ich einfach innerhalb von ca. 4 Monaten genügend Gefühle für sie entwickelt habe, um es etwas ins Wort Liebe packen zu können, wenn ihr versteht, wie ich es meine. Es war einfach wunderbar, jeder Moment neben, auf, unter, etc. ihr ist einfach wunderschön und ich fließe immer dahin, wie Wasser bergab. Ich danke ihr so sehr, für diese schöne Momente, die ich gern in Erinnerung behalte: Danke! Zumin. bei ihr, denk ich gern zurück und auch ohne Angst. Leider wird die Zukunft sicherlich anders aussehen, sicherlich auch nicht immer so schön, aber ich weiß es nicht und lass mich halbwegs davon überraschen, was so auf mich zu kommt ...

 

Damit beende ich diese Text für heute und wünsche euch allen einen wunderschönen Abend und wunderbare Träume. Machs gut ...

 

Mein Diamant in der Dunkelheit bist du


//Ende

27.10.06 21:58, kommentieren

 Guten Morgen,

 

wollte mich nur kurz hier melden und ... bescheid geben, dass alles einigermaßen okay heute war und ist. Hab heute wieder etwas "gekifft" und jao, hat mir gut gefallen wiedermal (seid 3 Tagen nicht mehr). Falls manche Leute erschrecken mögen, ich werde am Ende dieser Woche, also genau Sonntag aufhören mit dem "akitvem" Kiffen (seid 7 Wochen ca. alle 2 Tage) und werde mich etwas zurückhalten, d.h. nur noch am Wochenende gelegendlich kiffen.

 

Heute war sie wieder (An.) wieder da und ich hab mich richtig gefreut sie zu sehen, auch wenn ich etwas stoned am Ende war. Hab sehr viel den ganzen Tag gedacht, aber auch wieder mit dem anderem Mädchen (Ju.) es genossen, etwas zu reden. Mal schauen, wann es soetwas ist, dass wir uns alleine treffen können und ich herausfinden kann, wie sehr sie mich interessiert. Bis dahin werde ich so weiter leben, wie gewohnt und das Leben, wie auch immer, genießen.

 

Hatte heute kurz etwas Stress mitm Freund, da ich in den letzten 2 Tagen leider nichts mit ihm machen konnte. Mal schauen, wie der Tag Morgen wird, weil dort wollen wir dann mal wieder was unternehm: vllt kiffen?!

 

Naja ich bin auch etwas müde, höre gerade eh nur chillige Musik: Trance und ... wollte eh bald ins Bett gehen. Also euch eine gute Nacht.

 

Bis zum nächsten Mal (wahrs. Morgen)

euer Relax

 


26.10.06 01:39, kommentieren

Bin ich glücklich mit ihr (An.) oder bin ich es nicht?

Dies ist eh eine Frage, die eigent. leicht zu beantworten ist, nämlich mit: Ja, ich bin es!

... aber was wäre mein Leben, ohne "aber". Ich weiß nicht, ob es wirklich alles ist, was ich zur Zeit möchte. Manche Leute würden nun sicherlich, wenn sie dies hier lesen würden, aufschreiben und behaupten, ich würde eh nie eine Person, ein Mädchen, wollen (daran kann man erkennen, dass der Verfasser männlich ist).

Sie gibt mir ehrlich viel und bedeutet mir auch viel und es schön und gibt mir auch Wärme, wenn ich in ihren Armen liege, trotzdem ist da irgendwas ...

Manchmal können wir einfach nicht offen über bestimmte Themen reden, die mir persönlich wichtig sind, zB offen über Gefühle. Leider weiß ich, dass dies kein einzel Fall ist, sondern, dass viele Leute bei diesem Thema etwas verschlossen sind. Ich find es schade, da meine Meinung eher ist, dass man offen über Gefühle reden sollte, damit man im Endeffekt auch weiß, ob man ehrlich welche hat und wie viel sie einem bedeuten.

Es gibt leider noch andere Probleme. Es gibt noch andere Leute, die ich .. interessant und nett finde und zu denen ich mich auf irgendeine Art und Weise hingezogen fühle. Ich fliert eh gern und das sollte auch nicht verboten sein, trotzdem merke ich schnell, dass ich kein Ende "sehen" würde in meinem Handeln. Dies ist ein herber Fehler, denn ich sollte treu sein, auch wenn wir nicht zusammen sind!

Mal schauen wie es sich alles entwickelt, im Moment ist die Person, die ich etwas interessant finde Ju. und wir kenn uns kaum, vllt bin ich bald andere Meinung oder fühle mich bald noch mehr zu ihr hingezogen, ich weiß es nicht ...


Wann werde ich merken, dass ich einen Fehler mache ...

Schönen Tag bzw. Abend euch hier bei "myblog" ..

 


24.10.06 18:29, kommentieren

Die Geburt


 

Guten Abend,


ein neuer Blog erblickt das Licht der Erde bzw. der Sonne und er stahlt erstmal ganz standartgemäß alles an, was er sieht. Dies tun die meisten Leute, weil man mit einem Lächeln eigent. kaum etwas falsch machen kann.


Zur Art des Bloges ist nur kurz etwas zu sagen. Ich wer ihn wahrscheinlich so machen, dass ich hier Geschichten aus meinem Leben "posten" werden bzw bloggen werde, um sie einfach festzuhalten und sie ein paar Tage, Wochen, Monate oder gar Jahre erneut lesen zu können und erneut sie erleben zu können.

 

Mal schauen was dabei raus kommt, dies nur kurz am Anfang und damit ist der erste Eintrag abgeschlossen.

 

Schönen Tag den Lesern hier.

24.10.06 18:10, kommentieren